KEIMTÖTENDE UV-STRAHLEN

Strahlung wird generell in drei Wellenlängenbereiche unterteilt (gemessen in Nanometer (nm)):

  • Infrarotstrahlen (IR) 700nm - 800,000nm
  • Sichtbare Strahlen (Licht) 400nm -700nm
  • Ultraviolette Strahlen (UV) 100nm -400nm

Ultraviolette (UV) Strahlung mit einer Wellenlänge kürzer als 310nm kann vom menschlichen Auge nicht wahrgenommen werden (De Groot, 1934), da die Augenlinse das UV-Licht wie ein UV-Filter absorbiert. Wie in der Grafik unten dargestellt wird UV-Strahlung wiederum in drei Arten unterteilt (NASA, 2016):

  • UV-A (315nm - 400nm) mit bräunenden Eigenschaften
  • UV-B (280nm - 315nm) mit therapeutischen Eigenschaften
  • UV-C (100nm - 280nm) mit keimtötenden Eigenschaften

 

Von den drei UV Strahlungsarten haben besonders die UV-C Strahlen eine stark keimtötende Wirkung. Diese Kenntnis wurde von zahlreichen Forschungsteams wie kürzlich auch von Santos et al. (2012) untersucht und bestätigt.  Die grösste Effizienz entsteht bei einer Wellenlänge von ca. 254nm im UV-C Bereich. Daher wird UV-C Strahlung, welche der SALUV Sanitiser verwendet im zunehmenden Masse zur gezielten Abtötung von Mikroorganismen (wie z.B. Bakterien/Viren, Hefen und Schimmelpilzen) eingesetzt. Die starke Wirkung von UV-Licht, welche die DNA von Bakterien aufbrechen kann, wird insbesondere in der Lebensmittelindustrie (z.B. zur Reinigung von Trinkwasser bei Nestle) verwendet, da sie die Bakterien nicht nur abtötet, sondern auch die Vermehrung und das Wachstum von Bakterien stoppen kann. 


WISSENSCHAFTLICHES HINTERGRUNDWISSEN

Science Mission Directorate. "Ultraviolet Waves" Mission: Science. 2010. National Aeronautics and Space Administration. 06 Aug. 2016 http://missionscience.nasa.gov/ems/10_ultravioletwaves.html

C. P. Gerba et al. (2015) ‘Ultra Violet Light Efficacy in the Absence of Cleaning’, American Journal of Infection Control, Issue 43, P.18-73.

A. L. Santos et al. (2012) Wavelength dependence of biological damage induced by UV radiation on bacteria‘, Springer-Verlag, Berlin Heidelberg.

Vorteile der UV-Technologie

UV-Strahlung hat diverse Vorteile gegenüber den herkömmlichen Reinigungsmethoden zur Beseitigung von Bakterien, Keimen und Viren.

  1. Bakterien Viren, Sporen, Pilze, Schimmel und Milben sind alle stark empfindlich gegenüber UV-Licht und werden auf DNA Level unschädlich gemacht. 
  2. Die oben genannten Mikroorganismen können keine Resistenz gegen UV-Strahlen entwickeln. Dies ist ein häufig auftretendes Problem bei herkömmlichen chemischen Desinfektionsmittel, welche bei Putzmitteln und Seifen weit verbreitet sind.
  3. UV-Strahlen sind ökologisch und kommen natürlich, wenn auch nur in kleinen Mengen auf unserer Erde vor. Somit ist Umweltverschmutzung durch Einsparung von chemischen Desinfektionsmitteln vermeidbar.
  4. Nach einer abgeschlossenen Reinigung kann das Smartphone wieder bedenkenlos und ohne das Risiko sich durch Bakterien an einer Grippe o.ä. anzustecken, verwendet werden.

GESCHICHTE & Wirkung DER UV-STRAHLEN

 

UV-C Strahlen sind seit Mitte des 20 Jahrhunderts eine in der Forschung wie auch allgemein akzeptierte Form der Abtötung von Bakterien. In diesem Zusammenhang, wurde Niels Finsen 1903 mit dem Medizin-Nobelpreis für die Anwendung von UV Licht gegen Tuberkulose gewürdigt. UV-Licht wurde bis vor kurzem fast ausschliesslich für die Reinigung in der Medizin und in der Lebensmittelbranche verwendet. Somit wurde die Wirkung von UV-Licht über Jahre hinweg aktiv getestet und ist ideal für die Anwendung bei Smartphones, welche durch ihren alltäglichen Gebrauch ständig mit schädlichen Bakterien in Kontakt kommen und einen idealen Nährboden für diese darstellen.